Alles hat immer mit uns selbst zu tun – Projektionen erkennen

| Kategorie: Psychotherapie

Wir alle neigen dazu, uns über Situationen und Menschen in unserem Leben aufzuregen, uns an unserer Außenwelt mit voller Verve abzureagieren und unter Einsatz aufgebrachter Energie. Meist geschieht das in der – wenn auch meist unbewussten – Absicht, die eigene Ohnmacht, Scham nicht zu spüren und die Verantwortung an die Außenwelt zu delegieren. Aber wir kommen nicht darum herum: alles hat immer mit uns selbst zu tun, wir sind der Dreh- und Angelpunkt in unserem Leben. Der Auslöser liegt im Außen, aber die Ursache in uns selbst und sie hängt zusammen mit unseren verdrängten und verletzten Gefühlen, die sich in der Kindheit gebildet haben, ohne dass wir dazu noch einen Bezug herstellen können. Eine Falle, in die wir gern hineinschliddern. Wenn wir uns jedoch bereitwillig und neugierig forschend hinwenden, diese Wunde annehmen, heilen, sie begreifend integrieren, ermöglicht dieser Prozess mehr Freiheit, Bewusstheit und die Bereitwilligkeit dafür, die Verantwortung für unser Erleben zu übernehmen.

Zurück